HISTORIE - Schützenwesen  

 
 Schützenwesen
Das Schützenwesen hat seinen Ursprung im Wehrwesen der mittelalterischen Städte. Diese erlegten jedem Bürger die Plicht auf, sich mit WaffenLandwehr auszurüsten und in deren Gebrauch zu üben, um im Falle einer äußeren Gewahr gewappnet zu sein. Das war zu einer Zeit, als Deutschland noch aus vielen kleinen Ritterorden bestand und Machtkämpfe an der Tagesordnung waren.
Wenn man heute davon spricht, dann ist damit der sportliche Wettkampf gemeint, eine olympische Disziplin, die Kraft, Ausdauer und Körperbeherrschung verlangt. Also Tugenden, die auch im täglichen Leben nützlich sind.



 Im Wandel der Zeit
Das Samenkorn unseres Vereins war möglicherweise der Gedanke einiger Männer, liebgewonnene Werte und Traditionen zu schützen und zu bewahren und diese an die Nachkommen zu "vererben". Um das in die Tat umsetzen zu können, bedurfte es der Gründung eines Vereins. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Das einzige, was sich geändert hat, ist der rasante Wandel der Zeit, das vielfältige Angebot an Freizeitvergnügungen und ein relativer Wohlstand.


 Heimatpflege
Sichtbarer Ausdruck der Heimatpflege ist die Steele am Dorfplatz, die anlässlich der 1.100 Jahr-Feier der Stadt Dortmund Steele und des Dorfes Oespel am 12. September 1982 von unserem Verein gestiftet wurde. Die beigefügte Stiftungsurkunde nimmt Bezug auf die damalige Weltlage und drückt insbesondere die Hoffnung und Sehnsucht der Menschen nach Frieden aus. Die Schrift enthält unter anderem folgenden Wortlaut: "Unsere Vaterstadt Dortmund wird von einer Strukturkrise geschüttelt, deren Auswirkungen auch in Oespel spürbar werden. Doch dieser Stein soll Ausdruck von Zuversicht und Hoffnung zugleich sein für uns alle und alle Generationen, die nach uns kommen."


 Unsere Anliegen
Wir, als Bürger-Schützen-Verein, betreiben zum einen den Schieß - Sport und tun alles dafür, dass Schusswaffen heute nur noch als Sportgeräte genutzt werden und eine Verletzungsgefahr durch strenge Auflagen ausgeschlossen ist.
Zum anderen pflegen die Bürgerschützen den Heimatgedanken und die Tradition. Tradition ist nicht nur unser Schützenfest, welches wir alle 2 Jahre für die Bürger veranstalten und welches Zeit und Raum für Kommunikation, Spaß und Unterhaltung bietet. Auch der Martinszug gehört dazu, der bereits seit 1967 alljährlich stattfindet und gern von uns organisiert wird.



© 2008 BSV Oespel-Kley von 1851   Web-Master   BSV-Oespel-Kley